Bedeutung von Flexible Offices für die Immobilienwirtschaft

Potentiale und Auswirkungen am Beispiel Coworking Spaces

Publication by Clemens Pintarich in Vienna, Austria.
, , , ,
| Disclipline



Open This Publication
Abstract in English:

The present master thesis gives an overview about possible impacts and potentials of flexible office-concepts with an emphasis on coworking spaces on the real estate industry and its players in the wider sense, as well as on the local (Viennese) office market in the narrower sense. In this context the emergence and development of these concept was examined, whereby it was attempted to identify categories and types in order to narrow down and define the widespread as well as popular term coworking (space). In further consequence the business model was analysed and its key success factors outlined. These topics are mainly based on literature publications from the real estate sector, while the subsequent part, which focuses on current and future developments in the industry, is mainly based on expert interveiws respectively own research. This is supplemented by statistics and sourcdes from the real estate industry, especially from renowned international companies. This section makes statements and assumptions about the development of the flexible office sector and furthermore identifies possible consequences and impacts on the office market and its actors involved. As part of this, a model calculation was carried out comparing a fictional coworking space with an independent “conventional” office at an established Viennese office location. Eventually, the last chapter deals with the Viennese market in particular, whereby suppliers, prices and locations were examined. Finally, a brief outlook on the market in Vienna is presented. This thesis is aimed primarily at operators of coworking spaces and involved players of the real estate industry, especially in the office market.


Abstract in original language:

Die vorliegende Diplomarbeit gibt einen Überblick über mögliche Auswirkungen und Potentiale von Flexible Office-Modellen mit dem Schwerpunkt Coworking Spaces auf die Immobilienwirtschaft und deren AkteurInnen im weiteren Sinne, sowie auf den lokalen (Wiener) Büromarkt im engeren Sinne. Untersucht wurde dazu die Entstehung und Entwicklung dieser Konzepte, wobei versucht wurde Kategorien und Typen zu identifizieren, um den weitgefassten und populär verwendeten Begriff Coworking (Space) einzugrenzen und zu definieren. In weitere Folge wurde das Geschäftsmodell analysiert und dessen wichtigsten Erfolgsfaktoren skizziert. Diesen Themen liegen vorwiegend Literatur und Publikationen aus dem Immobiliensektor zu Grunde, während der anschließende Teil, welcher sich auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen der Branche fokussiert, sich hauptsächlich auf Experteninterviews bzw. eigene Recherche stützt. Ergänzt wird dies ebenfalls durch Statistiken und Quellen aus der Immobilienwirtschaft, speziell von renommierten internationalen Unternehmen. In diesem Teil werden Aussagen und Annahmen zur Entwicklung des Flexiblen Office-Sektors getroffen und in weiterer Folge mögliche Einflüsse und Auswirkungen auf den Büromarkt sowie daran beteiligte AkteurInnen beschrieben. Im Rahmen dessen wurde eine Modellrechnung durchgeführt, welche einen fiktiven Coworking Space mit einem eigenständigen “konventionellen” Büro an einem etablierten Wiener Bürostandort vergleicht. Das letzte Kapitel beschäftigt sich schließlich mit dem Wiener Markt im Besonderen, wobei Anbieter, Preise und Standorte untersucht wurden. Abschließend wird ein kurzer Ausblick auf den Markt in Wien dargelegt. Diese Arbeit richtet sich vor allem an BetreiberInnen von Coworking Spaces und an involvierte AkteurInnen der Immobilienwirtschaft, speziell am Büromarkt.

Open Access? Yes

Publication Year 2019

German | Discipline Real Estate

Leave your comment