Coworking Spaces als ästhetisierte Arbeitsräume

16 page Publication by Alexandra Bernhardt in Münster, Germany.
, , , , ,
| Disclipline



Open This Publication
Abstract in English:

The book takes on diagnoses from the point of view of working culture research and discusses them in a theoretical perspective as well as along ethnographic research. How do people interpret and process the invocations of creativity? How do the outlined dynamics of aestheticization affect work, work activities and work organization? How are they related to processes of precariousness, in what relation to non-work? How do you articulate yourself in narratives and pictures? How do processes of the aestheticization of work materialize in embodied performances, work equipment or even spatial architectures? What happens to historical and current forms of work when they are exhibited in the museum? How does the critique of aesthetization articulate and form?


Abstract in original language:

Der Band nimmt sich dieser Diagnosen aus Sicht der Arbeitskulturenforschung an und diskutiert sie in theoretischer Perspektive sowie entlang ethnografischer Forschungen. Wie deuten und verarbeiten die Menschen die Anrufungen von Kreativität? Wie wirken sich die skizzierten Dynamiken der Ästhetisierung auf Arbeitsinhalte, Arbeitshandeln und Arbeitsorganisation aus? In welcher Beziehung stehen sie zu Prozessen der Prekarisierung, in welchem Verhältnis zur Nicht-Arbeit? Wie artikulieren sie sich in Narrativen und Bildern? Wie materialisieren sich Prozesse der Ästhetisierung von Arbeit in verkörperten Performanzen, Arbeitsmitteln oder auch räumlichen Architekturen? Was passiert mit historischen und gegenwärtigen Formen der Arbeit, wenn sie im Museum ausgestellt werden? Wie artikuliert und formiert sich die Kritik der Ästhetisierung?

Editor(s) Full Names Ove Sutter, Valeska Flor

Book Title Ästhetisierung der Arbeit. Empirische Kulturanalysen des kognitiven Kapitalismus
Publication Year 2017

Publisher Waxmann
ISSN/ISBN 978-3-8309-3671-8

German | Discipline Sociology

Leave your comment